Martina_Schaab_04
 

Meine Arbeitsweise

Der Humor darf nicht fehlen!

Meine fachlichen Qualifikationen, meine zahlreichen Berufsjahre in der Rolle als Spezialistin für Kindheitspädagogik, urbaner Naturpädagogik und Erwachsenen- bzw. Familienbildung und auch meine Erfahrungen als Mutter und Ehefrau statten mich mit einer vielseitig ausgerichteten Feldkompetenz aus. Entsprechend ist meine Arbeitsweise durch ihre umfangreichen, praxisnahen Fachkenntnisse und ein reiches Methoden-Repertoire gekennzeichnet. Das achtsame Miteinander im „personalen Raum“ ist mir ein besonderes Anliegen. Authentizität, aufrichtige Zuwendung, Respekt und Akzeptanz prägen meine Haltung. Und so ist es mir wichtig, präsent zu sein, zuzuhören, Resonanz zu ermöglichen, Verstehen und Verständnis in uns zu wecken.

Zumutungen können mutig machen

Rezepte, Ratschläge oder feste Programme gebe ich nicht weiter, vielmehr liegt es mir am Herzen, mein Gegenüber in seinen Potenzialen zu bestätigen und in seiner Selbstwirksamkeit zu unterstützen. Dabei können „Zumutungen“ meinerseits  manchmal mutig machen, „Umwege“ die Perspektive wechseln helfen, „Umstülpungen“ zu neuen Ideen inspirieren. Ich verlasse mich auf das Hier und Jetzt und seine Qualität der unmittelbaren Authentizität, das Vergangene berücksichtigend und Zukünftiges antizipierend. Ich möchte Ressourcen stärken, Ziele formulieren und umsetzen bzw. Rollen klären helfen.

Für mein Leben gerne lernen

Die Prozesse gestalten sich kreativ, flexibel, zugleich in sicherer Atmosphäre und im übersichtlichen Rahmen. Auch  – wie ich eingangs bereits zitiere – darf der Humor nicht fehlen. Zudem sehe ich als ein weiteres wichtiges Qualitätsmerkmal meiner Arbeit meine eigene kontinuierliche Weiterbildung. Ich lerne für mein Leben gern und suche begleitend Reflexionsmöglichkeiten über einen eigenen Lehrsupervisor und über Kontrollsupervisionen unter KollegInnen.